Info-Abend: Trauer-Café in Bebra geplant

Bebra. Die Evangelisch-methodistische Friedens-Kirche in Bebra trägt sich mit dem Gedanken, in Kooperation mit dem Regionalen Hospizverein, den örtlichen Kirchengemeinden und anderen ein Trauer-Café in Bebra einzurichten. Dort sollen Trauernde Hilfe erhalten und sich mit anderen austauschen können. Ähnliches ist bereits im „Café der Begegnung“ in Rotenburg möglich. Das Konzept des Trauer-Cafés soll bei einem Informationsabend am Donnerstag, 27. Januar, ab 19.30 Uhr im Haus Friedrichstraße 23 in Bebra vorgestellt werden. An diesem Abend werden Elke Barth, ausgebildete Trauerbegleiterin, und Hannelore Krause, die das Café der Begegnung in Rotenburg betreut, ihre Arbeit erläutern. (kai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.