Zum Jubiläum gibt es frische Farben für die Kirche

Sie arbeiten gemeinsam für ein strahlendes Aussehen des Kircheninnenraums: Mitglieder des Kirchenvorstandes, Planungsbüro Rimbach und Restaurierungswerkstatt Hille. Von links: Pfarrer Janosz König, Egon Rimbach, Gerhard Schmäling, Boris Rimbach, Annegret Schwarze, Christiana Meißner, Michaela Meißner und Christel Schubert. Foto: nh

Richelsdorf. Derzeit werden die Malereien im Turmbereich der Richelsdorfer Bauernbarockkirche restauriert.

Annegret Schwarze und Gerhard Schmäling von der Restaurierungswerkstatt Hille sichern derzeit im Turmbereich der Richelsdorfer Bauernbarockkirche die Rankenmalereien und frischen die Farben auf. Insgesamt kosten die Arbeiten 6000 Euro, berichtete Pfarrer Janosz König. Finanziert wird dies je zur Hälfte vom Förderkreis der Kirche und dem Kirchenkreis Rotenburg. Gerne würde der Kirchenvorstand die gesamten Malereien im Chorraum restaurieren lassen.

400. Todestags

Auch die Farben des Epitaphs von Phillip Wilhelm von Cornberg müssen nachgearbeitet werden. Diese Arbeiten sollen schnellstmöglich in Angriff genommen werden, da im nächsten Jahr am 4. September 2016 die Kirchengemeinde des 400. Todestags von Cornbergs gedenkt und die 300-jährige barocke Ausmalung der Kirche feiert.

Damit zum Jubiläum der Chorraum samt Grabmal wieder in frischen Farben erstrahlt, bittet der Kirchenvorstand um weitere Spenden auf das Förderkreiskonto der Bauernbarockkirche bei der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg IBAN DE47 5325 0000 0080 0158 26. Der Kirchenvorstand freut sich über jede noch so kleine Spende.

Aufgrund der derzeitigen Arbeiten ist eine Besichtigung der Richelsdorfer Kirche derzeit lediglich zwischen 9 bis 16 Uhr möglich. (red/sis)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.