Bei Kontrolle ausgerastet: Junge Männer schlagen sich mit Polizeibeamten

Rotenburg. Eine handfeste Auseinandersetzung mit Polizeibeamten haben fünf junge Männer im Alter zwischen 23 und 24 Jahren in der Nacht zum Sonntag auf der Rotenburger Poststraße angezettelt.

Als die Streife die Gruppe gegen 2.30 Uhr kontrollieren wollte, beleidigten die Männer sofort die einschreitenden Beamten und verhielten sich äußerst aggressiv.

Nachdem ein Gruppenmitglied einen Beamten durch einen Schlag verletzt hatte, musste laut Polizei Pfefferspray gegen den Schläger eingesetzt werden. Da seine Festnahme durch die anderen Personen teilweise gestört wurde und diese versuchten, den Festgenommenen zu befreien, setzten die Polizisten auch gegen sie Pfefferspray ein.

Strafverfahren eingeleitet

Gegen drei der Männer wurden Strafverfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Da alle drei augenscheinlich unter Alkoholeinfluss standen, wurden Blutentnahmen angeordnet. Die Polizei weist darauf hin, dass die Tat nicht in einem Zusammenhang mit den in der jüngsten Vergangenheit auffälligen Jugendlichen in Rotenburg steht. (pgo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.