Poliezibericht

Junger Haunecker randalierte betrunken im Cantus

Ein Cantus-Zug im Bahnhof Bebra. Archiv
+
Ein Cantus-Zug im Bahnhof Bebra. Archiv

Mit rund 1,7 Promille ist am Sonntagmorgen ein 17-Jähriger aus Hauneck im Bahnhof Fulda auf zwei Bundespolizisten losgegangen. Die Ordnungshüter hatten den jungen Mann in einer Cantusbahn geweckt.

Fulda - Der unter Alkoholeinfluss stehende 17-Jährige hatte zuvor sämtliche Weckversuche durch das Bahnpersonal ignoriert. Als die Beamten ihn aus dem Zug begleiten wollten, wurde er plötzlich aggressiv und versuchte die Bundespolizisten durch Tritte zu verletzen. Die Beamten wehrten die Angriffe ab und brachten den jungen Mann zu Boden.

Nach der Personalienfeststellung im Bundespolizeirevier Fulda nahm der Vater den 17-Jährigen in Empfang. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Heranwachsenden ein Strafverfahren wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte eingeleitet.  (red/zac)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.