1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Fahrplanwechsel: Halb-Stunden-Takt in Rotenburg

Erstellt:

Von: Christopher Ziermann

Kommentare

Busfahren wird ab Januar etwas teurer: Der NVV erhöht die Ticketpreise zum neuen Jahr.
Am Sonntag ist Fahrplanwechsel beim NVV. In unserem Kreis ändert sich deshalb aber nur wenig. © Carolin Eberth

Der Fahrplanwechsel des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) greift ab dem morgigen Sonntag, 11. Dezember. Im Landkreis gibt es nur in Rotenburg Änderungen.

Hersfeld-Rotenburg – Der Fahrplanwechsel des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) greift ab dem morgigen Sonntag, 11. Dezember. Im Landkreis gibt es nur in Rotenburg Änderungen. Es handelt sich um die ÖPNV-Ausweitung, finanziert mit städtischem Geld. Unter anderem fällt der Ein-Euro-Zuschlag für Fahrten mit dem Anrufsammeltaxi (AST) weg.

Die Stadtbuslinien 302 und 303 sind neu zugeschnitten und fahren werktags von 6 bis 19 Uhr halbstündlich. Die neuen reinen AST-Haltestellen in den Kernstadt-Wohngebieten werden in diesen Tagen eingerichtet und werden demnächst bedient.

Ab kommendem Jahr könnte es dann zu Veränderungen kommen: Aufgrund von Baumaßnahmen auf der Schnellfahrstrecke Kassel - Fulda wird der Fernverkehr ab dem 1. April 2023 auf die Nahverkehrsstrecken umgeleitet. Dadurch ergeben sich von 1. April bis Jahresende erhebliche Änderungen für die Linien RE5, RB 5 und RT5. Diese Änderungen sind in den Fahrplanmedien bereits enthalten. Wir werden vor Beginn der jeweiligen Bauarbeiten noch einmal detaillierter informieren. (czi)

Auch interessant

Kommentare