Kulinarische Überraschung

Vom Koch des Jugendhofs: Kinderleichte Muttertagsrezepte zum Nachmachen

+
Mit Liebe gemacht: Jugendhof-Koch Manuel Fischer präsentiert einfache Rezepte zum Nachmachen. Das komplette Foto sehen Sie, wenn Sie auf das Kreuzchen oben rechts klicken.

Am Sonntag ist Muttertag. Manuel Fischer, Koch im Jugendhof des Landkreises in Rotenburg, erklärt einfache Rezepte zum Nachmachen für Kinder und Väter.

Frühstücksmuffins

Zutaten:Zwölf Scheiben Vollkorntoast, zwölf Scheiben Kochschinken, zwölf Eier, Kirschtomaten, Paprika, frische Petersilie, Schnittlauch, Salz und Pfeffer.

Zubereitung:Mit einem Nudelholz werden die Toastscheiben platt ausgerollt, danach kommt je ein Toast in eine Mulde des Muffinbleches, sodass in der Mitte noch Platz ist. Dann wird der Backofen auf 200 Grad vorgeheizt. Die frischen Kräuter werden klein geschnitten und zusammen mit Salz und Pfeffer auf den Toast gegeben. „Salz braucht man nicht unbedingt, da der Schinken salzig ist.“ Anschließend wird jeder Toast mit einer Scheibe Schinken und einem Ei gefüllt.

Danach kommt das Muffinblech für circa 20 Minuten in den Backofen auf die mittlere Schiene. „So lange das Ei noch weich ist, ist es nicht fertig“, erklärt Manuel Fischer. Zum Schluss können die Muffins mit frischen Kräutern, bunten Paprikawürfeln und halbierten Kirschtomaten auf Mamas Lieblingsteller angerichtet werden. (30 Minuten)

Pfannkuchen

Zutaten:Drei Eier, 230 Milliliter Milch, 20 Gramm Zucker, Eine Prise Salz, 230 Gramm Mehl, 70 Milliliter Mineralwasser und etwas Speiseöl zum Ausbacken.

Zubereitung: Drei Eier werden mit Milch, Zucker, Salz, Mehl und Mineralwasser zu einem glatten Teig gerührt.

„Bei Bedarf kann noch etwas Mehl oder Wasser hinzugegeben werden, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.“ Eine beschichtete Pfanne mit etwas Speiseöl wird währenddessen erhitzt. „Bitte denkt an die Umwelt und nehmt kein gehärtetes Fett, es enthält meistens Palmfett.“

Danach wird mit einer Schöpfkelle eine Kelle Teig in die Pfanne geben und die Pfanne muss kurz in jede Richtung geschwenkt werden, um den Teig zu verteilen. Der Pfannkuchen wird von beiden Seiten circa zwei Minuten bräunlich ausgebacken, dann kann er warm serviert werden. „Wir alle lieben doch Pfannkuchen. Sie sind so einfach und schnell zubereitet und schmecken mit jeder Füllung fantastisch“, sagt Manuel Fischer. (15 Minuten)

Zitronen-Thymian-Limonade

Zutaten:Für 1,2 Liter Limonade braucht man ein Bund Thymian, 100 Gramm Zucker, 100 Milliliter Wasser, vier Zitronen (daraus ein Teelöffel Zitronenabrieb, eine Zitrone in Scheiben geschnitten und Saft von drei Zitronen), 200 Gramm Himbeeren, Eiswürfel, ein Liter Mineralwasser.

Zubereitung: Zucker, Wasser und die Hälfte des Thymians werden in einen Topf gegeben und aufgekocht bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Danach muss der Thymian-Sirup abkühlen. Der kalte Sirup wird mit dem Zitronensaft und -abrieb vermischt und mit Himbeeren, dem Thymianzweig und kaltem Mineralwasser genossen. „Das Mischungsverhältnis Sirup zu Wasser ist Geschmackssache“, sagt Jugendhof-Koch Manuel Fischer.

Tipp: „Der Sirup kann auch in eine schöne Flasche gefüllt werden und als Geschenk auf die nächste Grill- oder Geburtstagsparty, nach der Corona-Zeit, als Gastgeschenk mitgebracht werden.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.