Vorfall am Kirchheimer Dreieck

Geisterfahrer verursacht  nach 10 Kilometern Irrfahrt Unfall auf der A4

+
Ein Geisterfahrer hat einen Unfall auf der A4 verursacht. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Ein Geisterfahrer hat am Donnerstag auf der A4 am Kirchheimer Dreieck einen Verkehrsunfall verursacht. Dabei wurden glücklicherweise nur Fahrzeuge beschädigt. 

Ein 65-Jähriger aus Bad Hersfeld war am Nachmittag des ersten Weihnachtsfeiertags vermutlich an der Betriebsumfahrt der ehemaligen Autobahnmeisterei Bad Hersfeld entgegen der Fahrtrichtung auf die A4 in Richtung Kirchheim aufgefahren, teilt die Autobahnpolizei in Bad Hersfeld mit.

Durch glückliche Umstände und die Umsicht der anderen Verkehrsteilnehmer kam es auf der etwa zehn Kilometer langen Irrfahrt zu keinem folgenschweren Unfall. 

Im einspurigen Baustellenbereich am Kirchheimer Dreieck kam es allerdings zu einem Zusammenstoß mit einem Auto aus Heilbronn, in dem eine Familie saß. Bei dem Zusammenstoß entstanden lediglich Schäden an den Autos.

Dem Falschfahrer wurde Blut entnommen. Sein Führerschein, sowie sein Fahrzeug wurden durch die Polizei sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.