Vollsperrung der A4: Auto brannte

Kirchheim. Die A4 musste hinter dem Kirchheimer Dreieck Richtung Osten am Freitagabend voll gesperrt werden. Dort stand ein Auto in Flammen.

Im Steigungsbereich war der Wagen um 20.09 Uhr in Brand geraten. Der 25-jährige Fahrer lenkte das Auto noch auf den Standstreifen, dann stand es auch schon komplett in Flammen.

Für den Zeitraum der Löscharbeiten wurde die A4 Richtung Osten für etwa 30 Minuten voll gesperrt. Durch die Feuerwehr Kirchheim wurde der Brand gelöscht. Personen kamen nicht zu schaden.

Am Fahrzeug und der Fahrbahn entstand ein Schaden von  3000 Euro. An der Unfallstelle musste durch die Autobahnmeisterei Hönebach das gefrierende Löschwasser abgestreut werden. (abg)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.