Flammen aus dem Motorraum

Auto an Autobahnabfahrt Kirchheim ausgebrannt

+
Rauch aus dem Motorraum: Ein Auto ist am Sonntagabend in Kirchheim abgebrannt.

Kirchheim. Glück im Unglück hatte am Sonntagabend ein Autofahrer aus Sachsen. Der Mann fuhr mit seinem Fahrzeug, einem Audi die A4, auf der Autobahn 4 in Richtung Westen.

Aufgrund des stockenden Verkehrs kam es gegen 18.45 Uhr vermutlich zu einem Motorschaden. Andere Verkehrsteilnehmer machten den 55-jährigen Fahrer auf das qualmende Fahrzeug aufmerksam. Der Mann verließ am Kirchheimer Dreieck die Autobahn, um nach dem Schaden zu sehen. Bereits in der Abfahrt schlugen Flammen aus dem Motorraum.

Der Fahrer wollte das Fahrzeug noch nach rechts auf eine Wiese lenken, merkte aber im letzten Moment, das die Wiese noch von einem zwei Meter tiefen Flutgraben von der Abfahrt getrennt war. Nur durch eine Notbremsung konnte der Fahrer verhindern, dass der Audi A4 in den Flutgraben stürzte und er möglicherweise im Fahrzeug eingeschlossen wurde.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Audi bereits komplett in Flammen. Der Fahrer hatte vorher sein Fahrzeug verlassen. Während der Löscharbeiten mussten Auf- und Abfahrt zur A7 in Richtung Süden gesperrt werden. Am Audi entstand Totalschaden. (yk)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.