Hotel- und Gaststättenverband kämpft gegen Bettensteuer

+

Kirchheim. Der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) kämpft weiter gegen die Bettensteuer in Kirchheim und legt Beschwerde ein.

Die Interessensvertretung der Gastronomen hat jetzt Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision im Normenkontrollverfahren durch den Hessischen Verwaltungsgerichtshof eingelegt. Das berichtete Hanns-Karl Madelung, Vorsitzender des Dehoga-Kreisverbandes Waldhessen, gegenüber unserer Zeitung.

Im Februar hatte das Gericht die in Kirchheim erhobene Abgabe auf privat veranlasste Übernachtungen für rechtens befunden (unsere Zeitung berichtete). Die Kirchheimer Steuersatzung sei weder formal noch inhaltlich zu beanstanden, hieß es in der Begründung des Gerichtsbeschlusses. (jce)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.