Unfall zwischen Hersfeld und Kirchheim

Wohnwagen stürzt auf Autobahn um: 27.000 Euro Schaden

Kirchheim. Schaden in Höhe von 27.000 Euro ist am Freitag gegen 11 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A 4 entstanden, an dem ein Wohnwagengespann und ein weiteres Auto beteiligt waren.

Laut Polizei war ein 50-jähriger Mann aus Chemnitz mit seinem Gespann von Bad Hersfeld in Richtung Kirchheim unterwegs, als kurz vor dem Kirchheimer Dreieck ein nachfolgendes Auto mit einem 65-jährigen Wettenberger am Steuer auf sein Gespann auffuhr.

Der Chemnitzer verlor die Kontrolle über das Gespann, der Wohnwagen stürzte um. Er blockierte dadurch zwei Fahrstreifen und verursachte einen drei Kilometer langen Stau. Verletzt wurde niemand. Die Polizei gab Unachtsamkeit als Unfallursache an. (zmy)  

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.