Beifahrerin schwer verletzt verletzt

Kleintransporter überschlägt sich auf A7 zwischen Kirchheim und Niederaula

+
Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden.

Schwer verletzt wurde eine Frau am Sonntagabend bei einem Unfall auf der A7. Ersthelfer befreiten die eingeklemmte Frau aus einem Kleintransporter.

Der Fahrer eines mit zwei Personen besetzten Opel-Kleintransporters aus den Niederlanden befuhr gegen 19.40 Uhr die A7 zwischen Kirchheim und Niederaula. Unmittelbar hinter dem Hattenbacher Dreieck verlor er aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Im weiteren Verlauf wurde der Transporter nach rechts abgewiesen, schleuderte über beide Fahrspuren und überschlug sich in einem Flutgraben, wo das Fahrzeug entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf den Rädern wieder zum Stehen kam. 

Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin schwer verletzt. Ein Arzt, der als Ersthelfer zufällig an der Unfallstelle war, versorgte die Frau, die von weiteren Ersthelfern bereits aus dem Fahrzeug geholt worden war, bis zum Eintreffen der ersten Rettungskräfte. 

Der Fahrer des Transporters erlitt einen Schock und wurde von den Einsatzkräften betreut. Die Feuerwehr aus Kirchheim, die ebenfalls mit 18 Einsatzkräften zur Einsatzstelle alarmiert wurde, sicherte die Unfallstelle, beseitigte die Trümmer von der Fahrbahn und machte das Unfallfahrzeug stromlos. Ein Hund, der in einer Transportbox im Fahrzeug mitgeführt wurde, ist nach erster Begutachtung nicht verletzt worden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A7 kurzzeitig voll gesperrt werden. 

Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. 

Von TVnews-Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.