1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Klein-Lkw verliert Reifen – sieben Autos beschädigt

Erstellt:

Von: Christine Zacharias

Kommentare

Mit Blaulicht und rotem „Unfall“-Hinweis warnt die Polizei
(Symbolbild) © Stefan Puchner/dpa

Ein Unfall, an dem acht Fahrzeuge beteiligt waren ereignete sich am Samstag, 12. November um 23:20 Uhr, auf der Bundesautobahn 7 auf Höhe von Neuenstein.

Neuenstein – Der 36 Jahre alte bulgarische Fahrzeugführer eines Klein-Lkw-Anhängergespanns war nach Angaben der Autobahnpolizei auf dem rechten Fahrstreifen der dreispurigen Bundesautobahn 7 in nördlicher Richtung zwischen den Anschlussstellen Bad Hersfeld West und Homberg/Efze unterwegs, als sich plötzlich ein Rad der Doppelachse des Trailers löste. Dieses blieb auf der Fahrbahn liegen und wurde durch sieben nachfolgende Autos überfahren. Diese wurden zum Teil derart stark beschädigt, dass die Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren.

Das fehlende Rad bemerkte der 36-Jährige offensichtlich nicht und setzte seine Fahrt in Richtung Kassel fort. Hier konnte er kurz vor der Anschlussstelle Malsfeld durch eine Funkstreifenbesatzung angehalten und kontrolliert werden. Während der gesamten Zeit informierte ein dahinterfahrender Zeuge die Dienststelle telefonisch über den Standort des Klein-Lkws.

Zur Reinigung und Bergung der kaputten Fahrzeuge musste die Fahrbahn gesperrt werden. Sie wurde erst gegen 2 Uhr wieder vollständig freigegeben. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es zu keiner nennenswerten Staubildung.

Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf 13.000 Euro.  (red/zac)

Auch interessant

Kommentare