Keine kontroverse Themen

Kommentar zur Wahl in Alheim: Bürger sind zufrieden

Marcus Janz

Amtsinhaber Georg Lüdtke von der SPD hat sich am Sonntag bei der Bürgermeisterwahl in Alheim klar gegen Dieter Schönborn durchgesetzt. Ein Kommentar von HNA-Redakteur Marcus Janz.

Eine große Überraschung ist es nicht: Die Bürger von Alheim sind mit der Arbeit von Bürgermeister Georg Lüdtke zufrieden. Und so kann der Solar-Bürgermeister die Geschicke der Gemeinde sechs weitere Jahre lenken. Nun muss er vor allem dafür sorgen, dass die Finanzen auf stabile Füße gestellt werden.

Artikel zum Thema

Bürgermeisterwahl in Alheim: Lüdtke siegt deutlich

Es war ein ruhiger Wahlkampf, der abgesehen von Strohfeuern wie dem Streit um eine Umfrage keine Aufregungen bot. Die Kandidaten liegen inhaltlich nicht weit auseinander, und kontroverse Themen gibt es in Alheim derzeit nicht. Das hat sich im Ergebnis niedergeschlagen, aber auch in der Wahlbeteiligung. Sie lag fast zehn Prozentpunkte niedriger als bei der Wahl vor sechs Jahren und war auch deutlich schlechter als in Niederaula und Haunetal.

Für Dieter Schönborn war es aber keine dramatische Niederlage: Er hat fair gekämpft und mit Anstand verloren. Als CDU-Fraktionschef spielt er weiter eine wichtige Rolle in Alheim und kann mit Lüdtke nun gemeinsam dafür sorgen, dass die Gemeinde in eine gute Zukunft geht.

E-Mail an den Autor: mcj@hna.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.