Positive Entwicklung im vergangenen Jahr

Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Fast 370 Arbeitslose weniger als 2015

Hersfeld-Rotenburg. Die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist innerhalb eines Jahres deutlich gesunken und beträgt jetzt noch 4,2 Prozent gegenüber 4,8 Prozent im Juni des Vorjahres.

Der Rückgang um fast 370 arbeitslose Menschen ist der stärkste Rückgang in Hessen. Insgesamt waren im vergangenen Monat 2679 Menschen 1432 Männer und 1247 Frauen von Arbeitslosigkeit betroffen.

"Erfreulich ist, dass von der positiven Entwicklung nahezu alle Personengruppen profitierten", kommentierte Waldemar Dombrowski, Chef der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda.

Als sensationell bezeichnet er den Rückgang der Arbeitslosigkeit bei unter 25-Jährigen um 18,9 Prozent auf 215. "Der außergewöhnlich starke Rückgang der Arbeitslosigkeit bei den Jüngeren freut uns besonders, weil Ausbildung und anschließende Beschäftigung für die persönliche und berufliche Entwicklung immens wichtig sind. Zudem ist dies eine sehr gute Antwort auf den wachsenden Fachkräftemangel", erklärte der Agenturleiter.

Der Rückgang zum Vorjahr betraf sowohl den Bereich der Arbeitslosenversicherung als auch den der Grundsicherung. So waren bei der Arbeitsagentur im Juni 848 Personen arbeitslos gemeldet 122 weniger als im Vorjahr. Das Kreisjobcenter verzeichnete ein Minus zum Vorjahresmonat von 245. (rey/ank)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.