Landkreis Hersfeld-Rotenburg mit Blitz und Donner geweckt

Heftiger Regen löste Schlammlawine aus

+

Hersfeld-Rotenburg. Am Samstagmorgen zog gegen 5 Uhr eine Gewitterzelle über den Landkreis Hersfeld-Rotenburg hinweg. Grelle Blitze und heftige Donnerschläge weckten die Anwohner.

Dem Donner folgten kurze aber heftige Regenschauer, die ihre Spuren hinterließen.

Auf der Bundesstraße 324 lösten in Höhe des Sägewerkes zwischen Ober- und Untergeis die Regenmassen eine Schlammlawine aus, die den Verkehr auf der Bundesstraße behinderte. Mit Manpower und einem Radschaufellader rückte die Feuerwehr aus Obergeis an, um die Schlammmassen und Geröll von der Bundesstraße zu entfernen. Mit einem Strahlrohr wurde anschließend die Fahrbahn von der letzten rotbraunen Schicht befreit.

Während der Reinigungsarbeiten musste die Bundesstraße in beide Richtungen voll gesperrt werden. Es bildete sich schnell ein Stau, da keine Umleitungsempfehlung gegeben werden konnte. Nach ca. einer Stunde konnte die B 324 wieder für den Verkehr frei gegeben werden. (TVnews Hessen)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.