Wirtschaftsauskunftei Creditreform legt Statistik vor

Jeder Neunte im Kreis ist überschuldet

Hersfeld-Rotenburg. Jeder neunte Erwachsene im Kreis Hersfeld-Rotenburg steckt in der Schuldenfalle. Das geht aus einer Statistik hervor, die die Wirtschaftsauskunftei Creditreform für 2016 vorgelegt hat.

Demnach beträgt die Schuldnerquote unseres Landkreises 9,47 Prozent (2015: 9,36 Prozent). Insgesamt sind derzeit 9421 Personen über 18 Jahre im Kreis überschuldet. Die Quote in Hersfeld-Rotenburg liegt laut Creditreform unter der Bundes-Quote von 10,06 Prozent (6,8 Millionen Erwachsene). Im Vergleich liegt Hersfeld-Rotenburg damit unter den 402 Landkreisen und kreisfreien Städten auf Platz 202. Der Schwalm-Eder-Kreis hingegen liegt auf Rang 326 (Quote 10,04) und der Werra-Meißner-Kreis auf Rang 384 (Quote: 11,56). Mit einer Schuldnerquote von 5,36 Prozent weist Schenklengsfeld die niedrigste Quote im Kreis und auch in der gesamten Region Nordhessen auf.

Die höchste Schuldnerquote im Kreis hat mit 11,95 Prozent Cornberg. Von Überschuldung spricht man, wenn der Schuldner seine Zahlungsverpflichtungen über einen längeren Zeitraum nicht begleichen kann, sagt Sebastian Schlegel, Geschäftsführer bei Creditreform. Gründe, in die Schuldenfalle zu geraten, gibt es viele, erklärt Karin Billing von der Schuldnerberatung der AWO Hersfeld-Rotenburg. Dauerhaft geringes Einkommen und gescheiterte Selbstständigkeit zählen dazu.

Klassische Auslöser seien auch Scheidung und Trennung: Ist es vorher noch gelungen, bestehende Kredite zu bedienen, werde das nach der Trennung oft unmöglich. Auf Platz eins der Ursachen stehe Arbeitslosigkeit. Gefolgt von Erkrankung, Sucht und unwirtschaftlicher Haushaltsführung. Letzteres betreffe oft junge Menschen, die ihre finanzielle Lage überschätzen. Besorgniserregend ist laut Billing die starke Zunahme von Verschuldung im Alter.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.