Mitgliederzahlen legen zu – Interesse der Wähler steigt

Parteien im Kreis Hersfeld-Rotenburg spüren politischen Aufwind

Hersfeld-Rotenburg. Sechs Monate vor der Bundestagswahl am 24. September verzeichnen die Parteien im Kreis ein zunehmendes Interesse an ihrer politischen Arbeit. Auch die Mitgliederzahlen der meisten Parteien steigen an.

Das ergab eine Umfrage unserer Zeitung bei den im Kreistag vertretenden Parteien SPD, CDU, Grüne, FWG, Linke, FDP und AfD.

Die höchste Mitgliederzahl hat danach die SPD mit rund 1900 Genossen, die Jugendorganisation Jusos hat 200 Mitglieder. Den „Schulz-Effekt“ spürt auch die Kreis-SPD. Nach Angaben von Geschäftsführer Thomas Giese wurden allein in diesem Jahr schon 30 neue Mitglieder aufgenommen.

Nicht ganz vierstellig ist die Zahl der CDU-Mitglieder im Kreis, genaue Zahlen möchte Kreis-Geschäftsführer Andreas Rey aber nicht nennen. Die Junge Union habe knapp 200 Mitglieder. „In den vergangenen drei Jahren gab es bei der CDU Hersfeld-Rotenburg mehr Parteieintritte als Austritte“, sagt Rey.

Jeweils dreistellig im unteren Bereich bewegen sich FDP und FWG. „Seit der Kommunalwahl haben die Freien Demokraten eine deutliche Steigerung der Mitgliederzahlen erfahren“, berichtet der stellvertretende Kreisvorsitzende Bernd Böhle. Die Jungen Liberalen bewegten sich im unteren zweistelligen Bereich. Kreisvorsitzender Jörg Brand erklärt, die FWG finde ihre Mitglieder vor allem über die Ortsverbände. Auch die Linke verzeichnet einen kontinuierlichen Zuwachs und zählt zurzeit 50 Mitglieder.

Die Grünen im Kreis haben zurzeit 58 Mitglieder, berichtet Kreissprecherin Martina Selzer. „Wir haben mehr Eintritte als Austritte“, eine eigene Jugendorganisation im Kreis gebe es nicht.

Die AfD befinde sich „in einer stetigen Aufwärtsbewegung“, erklärt der Vorsitzende der Kreistagsfraktion Peter Fricke, ohne genaue Zahlen zu nennen.

Was die Vertreter der Parteien noch zu sagen haben, lesen Sie in der gedruckten Zeitung und im E-Paper.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.