Bewohnerin ließ Schlüssel stecken: Schmuckdieb kam durch die Haustür

Niederaula-Niederjossa. Zu einem Diebstahl aus einem Wohnhaus kam es am Mittwoch gegen 9.45 Uhr an der Jossastraße vermutlich deshalb, weil eine ältere Bewohnerin von außen den Haustürschlüssel stecken lassen hatte.

Das teilte die Polizei mit. Während die Seniorin die Tageszeitung las, stand plötzlich ein Mann im Flur, den die Frau nach einem kurzen Wortwechsel aus dem Haus wies.

Etwas später stellte sie fest, dass aus ihrem Schlafzimmer ein silbernes Collier und ein Armband, besetzt mit kleinen blauen Steinen, fehlte, außerdem drei goldene Damenringe. Einer ist aus Rotgold und mit einem Stein besetzt.

Vermutlich wurde der Schmuck im Wert von etwa 2000 Euro von dem Mann gestohlen.

Er soll etwa 30 bis 40 Jahre alt gewesen sein, sehr groß, wahrscheinlich 1,90m, kräftige Gestalt, kurze dunkelbraune Haare. Die Nase sei an der Spitze sehr schmal gewesen, als wäre sie zusammengedrückt. Zur Tatzeit soll der Mann helle Turnschuhe mit einem roten Rand getragen haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320 oder im Internet.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.