Bund unterstützt Tablets und Co. – Kritik an Internetverbindung

Schulen im Kreis erhalten Geld für Digital-Technik

Hersfeld-Rotenburg. Mit dem „DigitalPakt#D“ sollen Schulen auch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg vom Bundesbildungsministerium mehr Geld für die Anschaffung digitaler Geräte erhalten.

„Unsere gesamte Schule ist gut vernetzt – wir haben 250 Rechner und einen Schul-Server“, erklärt Ulrich Schneider, Abteilungsleiter der Beruflichen Schulen in Bebra. Man sei dankbar, dass der Kreis die Schule finanziell unterstützt. „Digital befinden wir uns auf einem hohen Niveau, aber das erwartet man auch von einer beruflichen Schule“, fügt Schneider hinzu. Die Gestaltungsmedientechniker beispielsweise benötigten bestimmte Programme. Es sei natürlich immer schön, wenn Ressourcen bereitgestellt werden, aber die Schule brauche immer wieder Aktualisierungen.

Arne Stückradt, stellvertretender Schulleiter der Gesamtschule Obersberg in Bad Hersfeld, berichtet, dass inzwischen alle Fünftklässler Informatik-Unterricht bekommen. Außerdem habe die Schule einen Klassensatz Ipads. „Die Internetverbindung ist noch ausbaufähig“, berichtet Stückradt. Die Gesamtschule Obersberg biete Veranstaltungen zur Medienprävention an, um Schüler auf die Gefahren hinzuweisen. „Medien an sich bieten noch keinen Qualitätsvorteil“, betont Stückradt. Man dürfe sich der Entwicklung nicht verschließen, aber Unterricht mit digitalen Medien sei nicht automatisch der bessere.

Die Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg setzt seit einigen Jahren auf digitale Bildung im Unterricht, so Jörg Taubner, Medienbeauftragter der Schule: „In vier Computerräumen und mit einem Klassensatz Tablets, Netbooks, Beamern und Dokumentenkameras werden digitale Basics vermittelt.“ Auch das Erlernen von Programmiersprachen sei Teil der digitalen Bildung. „Aber trotzen gibt es noch viel zu tun“, berichtet Taubner. Es fehle beispielsweise eine schnelle W-Lan-Verbindung.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.