Kreis gründet GmbH

Mittagessen und Betreuung: Schulservice entlastet die Fördervereine

Hersfeld-Rotenburg. Mittagessen und Nachmittagsbetreuung in den Schulen des Kreises Hersfeld-Rotenburg werden meist von Ehrenamtlichen der Fördervereine organisiert - ab dem 1. Februar soll sich das ändern. 

Dann nimmt die neue Schulservice Hersfeld-Rotenburg gemeinnützige GmbH ihre Tätigkeit auf, um die Fördervereine deutlich zu entlasten. Das erklärten jetzt die zuständige Fachdienstleiterin Schulen und Gebäude im Landratsamt, Anja Csenar, und Pressesprecher Dirk Herrmann. Gleichzeitig haben die Schulen und Fördervereine damit nur noch einen Ansprechpartner beim Kreis – egal, ob es um die Räumlichkeiten, Mittagessen oder die Nachmittagsbetreuung geht. Viele Fördervereine arbeiten bisher wie kleine Betriebe.

Die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder stellen Mitarbeiter für die Essensausgabe und die Betreuung der Kinder nach der Schule ein, fungieren also als Arbeitgeber. Sie übernehmen teilweise die Lohnabrechnung und müssen für Fördergeld des Landes Hessen Verwendungsnachweise vorlegen. „Das ist eine Überforderung des Ehrenamts“, sagt Anja Csenar, obwohl sich der Kreis bisher schon um tatkräftige Unterstützung der Vereine bemüht hat. So sind bereits 40 Mitarbeiterinnen über die Beschäftigungsgesellschaft VIA des Kreises an verschiedenen Schulen in der Essensausgabe tätig. Diese Kräfte würden alle in die neue gGmbH übernommen, sagt Csenar. Bei der Schulservice GmbH handelt es sich um ein Angebot des Kreises.

Honorarkräfte oder Minijobber können auch weiterhin von den Fördervereinen beschäftigt werden, wenn keine Übernahme durch den Schulservice gewünscht wird. Man wolle das Ehrenamt nicht verdrängen, sondern Unterstützung anbieten, erklärt Anja Csenar. Ende Januar sollen die Fördervereine über alle Modalitäten informiert werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Zeitung und im E-Paper am Donnerstag.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.