1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Nach der Pause zurück: Gewerkschafter der IGBCE beraten über die Zukunft der Arbeitswelt

Erstellt:

Kommentare

Viele Menschen sitzen in einem Saal.
Die IGBCE-Mitglieder kommen in Schenklengsfeld zusammen. © Hans-Heinrich Hartmann

Die Arbeitswelt muss sich auch in der Chemie und im Bergbau ändern, darüber haben am Samstag die Gewerkschafter der IGBCE Kassel in Schenklengsfeld beraten.

Nach zwei Jahren wegen Corona bedingter Pause kamen am Samstag wieder rund 500 Gewerkschaftsmitglieder der IG Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE) des Bezirkes Kassel zum traditionellen Neujahrstreffen nach Schenklengsfeld. Im Beisein vieler Gäste aus Politik und Wirtschaft war diesmal die Transformation der zukünftigen Arbeitswelt das Hauptthema der Vorträge. Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgte die Bergmannskapelle Hattorf, während der Rotkreuz-Ortsverein Schenklengsfeld zum Abschluss den obligatorischen Eintopf servierte. (Hans-Heinrich Hartmann) 

Auch interessant

Kommentare