Überschuss aus Veranstaltungen ging an Schule, Kindergarten und Jugendliche

Kulturring fördert Nachwuchs

Sie freuen sich über die Spenden des Kulturrings Lispenhausen: von links Schulleiterin Maria Kaufhold, Gertraud Dübner, die Leiterin des Kindergartens, Arnd Hanstein, Peter Müller, Christiane Ringer und Kinder, die Lispenhäuser Einrichtungen besuchen. Foto: nh

Lispenhausen. Im Lispenhäuser Bürgerzentrum herrscht das pralle Leben, die Angebote werden gut genutzt. So gut, dass von den Einnahmen der Sonntags- und Seniorenveranstaltungen des Kulturrings Geld für Kinder und Jugendliche zur Verfügung gestellt werden konnte. Im Kulturring haben sich die Lispenhäuser Vereine zusammengeschlossen.

Der Vorsitzende des Kulturrings, Arnd Hanstein, überreichte jetzt der Leiterin der Haselbachschule, Maria Kaufhold, zwei Headsets, ein Mikrofon und Klangstäbe. Die Kindergartenkinder bekamen einen Koffer mit Orffschen Instrumenten und ein Set Handtrommeln, heißt es in einer Pressemitteilung. Und die Jugendlichen des Dorfes erhielten Geld, um die Ausstattung ihres Jugendraumes ergänzen zu können.

„Es ist schön, dass wir mit unseren Angeboten nicht nur älteren Menschen eine Freude machen, sondern gleichzeitig die Kinder und Jugendlichen in unserem Ort unterstützen können“, sagt Peter Müller, der zusammen mit Christiane Ringer die Kaffeeveranstaltungen organisiert. Ringer ergänzt: „Aber wenn wir nicht so viel Hilfe hätten, wäre das, was wir tun, gar nicht möglich. Deshalb möchte ich mich ganz herzlich bei den über 50 engagierten Kuchenbäckerinnen und den Helfern bedanken, die uns in vielfältiger Weise unterstützen.“ Zu den Veranstaltungen sind alle Lispenhäuser, aber auch Auswärtige eingeladen. Der Sonntagskaffee findet an jedem ersten Sonntag im Monat statt. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.