Drei Werke von Helga Schulze und Rita Wetzel werden für die Aktion Advent verkauft

Kunst für guten Zweck

Schimmerndes Gemälde ohne Namen: Helga Schulze findet, die Namensfindung sei das Schwierigste beim Bildermalen. Ihr Werk ist in einer Spachtelmethode aus metallisch anmutenden Ölfarben entstanden. Der Mindestpreis liegt 350 Euro. Foto: Auel

Rotenburg. In ihrem Atelier im Rotenburger Stadtteil Lipsenhausen legt Helga Schulze letzte Hand an ein Ölgemälde. Das Bild mit Glasflaschen hat noch keinen Namen. Einen passenden Namen zu finden ist das Schwierigste beim Malen“, sagt sie.

Zwei Künstlerinnen aus Rotenburg wollen in diesem Jahr die HNA-Aktion Advent mit ihren Werken unterstützen. Die Malerin Rita Wetzel stiftet zwei von ihr geschaffene Kunstwerke, ihre Künstler-Kollegin Helga Schulze steuert ihr aktuelles Werk bei.

Neuartige Farbe

Entstanden ist das Gemälde von Helga Schulze in einem Spachtelverfahren mit neuartiger, metallisch schimmernder Ölfarbe. „Diese Farben gibt es erst seit kurzer Zeit“, betont die 1948 in Berlin geborene Künsterlin.

Ein Lieblingsthema hat Helga Schulze, die bereits mehrere eigene Ausstellungen hatte, nicht. „Ich male, worauf ich gerade Lust habe“, sagt sie.

Inspiriert von altem Fresko

Rita Wetzel spendet gleich zwei Bilder. Ihr großformatiges Werk (circa 80 x 100 Zentimeter, Bild unten links) ist einem verlorengegangenen Fresko von Friedensreich Hundertwasser und Renè Bro nachempfunden und im Jahr 2010 entstanden, erzählt sie. Wetzel lebt seit 40 Jahren als freischaffende Künstlerin in Rotenburg. Anregungen für ihre künstlerische Arbeit findet sie unter anderem in den Mythen der großen Weltkulturen und in der Mystik der Religionen.

Beim zweiten Werk handelt es sich um ein circa 40 x 60 Zentimeter großes Aquarell, auf dem Rita Wetzel eine junge Frau porträtiert hat. „Iris“ heißt das im Jahr 2009 entstandene Bildnis.

Alle drei Gemälde werden zugunsten der Aktion Advent verkauft. Die Mindestgebote liegen bei 150 Euro für das Aquarell beziehungsweise bei 400 Euro für das Ölgemälde von Rita Wetzel und bei 350 Euro für das Ölbild von Helga Schulze.

Alle drei Bilder sind ab sofort im Schaufenster der HNA-Geschäftsstelle an der Breitenstraße 41 zu sehen. Wer eines der Kunstwerke kaufen möchte, kann ab sofort sein Gebot einsenden. Der Kaufpreis kommt ohne Abzüge der Aktion Advent unserer Zeitung zugute. Über den Stand der Aktion und die Höhe der Gebote werden wir regelmäßig berichten.

Kaufgebote sind bis 16. Dezember auf drei Wegen möglich: E-Mail an rotenburg@hna.de Fax an 06623/92 12 13 Post an HNA Rotenburg, Breitenstraße 41, 36199 Rotenburg

Von Juri Auel Und Jörg Steinbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.