Vorweihnachtlicher Markt – alles handgemacht

Kunsthandwerker im Bürgersaal

Erste Vorboten des Winters: Beim Rotenburger Kunsthandwerkermarkt gibt es eine große Auswahl an handgearbeiteten Schätzen – vom Schneemann bis zu selbstgestrickten Socken. Foto:  nh

Rotenburg. Lohnendes Ziel an einem Herbstwochenende: Der traditionelle vorweihnachtliche Rotenburger Kunsthandwerkermarkt findet am Samstag, 7. November, und Sonntag, 8. November, statt – jeweils von 10 bis 17 Uhr. Ort der Veranstaltung ist der Bürgersaal am Rotenburger Bahnhof.

Bei freiem Eintritt wartet auf die Besucher ein breit gefächertes Angebot, das Kunsthandwerker hergestellt haben. Alles ist selbst gemacht, original „handmade“, so das Versprechen der Veranstalter. Organisiert wird der Markt auch diesmal wieder von einem Team unter Leitung von Anke Hanstein aus Lispenhausen.

An zahlreichen Ständen verkaufen die Kunsthandwerker zum Beispiel handgeschöpfte Seifen, Seidentücher, Schmuck aus Edelsteinen, Perlen und edlen Hölzern, bestickte und genähte Tischdecken und selbstgestaltete Karten, es gibt selbst hergestellte Bonbons und Honig. Auch ein Töpfer und eine Kunstkeramikerin sind dabei. Mützen, Schals und Handschuhe aus Wollfilz, hübsche Vogelhäuser, Puppenkleider, Teddybären, weihnachtliche Floristik, Schwippbögen, Handgestricktes, Taschen aus Filz und Stoff, Patchworkarbeiten, Lichterketten und Wohndekorationen aus Stoff, Holz und Keramik runden das Angebot ab. Vor dem Gebäude können die Besucher zuschauen, wie urige weihnachtliche Dekorationen frisch gesägt werden.

Während des Kunsthandwerkermarktes wird außerdem wieder eine Patchworkdecke der Gruppe „Quasselquilter“ verlost. Lose gibt es zum Preis von zwei Euro, die Ziehung des Gewinners, der benachrichtigt wird, findet am Sonntag gegen 17 Uhr statt. Der gesamte Erlös ist für den Lispenhäuser Verein „WuWis“ bestimmt, der Spenden für ein Waisenhaus in Mutare, Simbabwe, sammelt und Patenschaften vermittelt. Das Haus wird vor Ort von Petra Krumpen betreut, die mehrere Jahre in Alheim und Lispenhausen für die evangelische Kirche arbeitete. Zugunsten von WuWis wird während des Marktes auch Kaffee und selbst gemachter Kuchen verkauft. (ysy)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.