1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Kurioser Unfall in Haunetal: Polizei hat einen Verdacht

Erstellt:

Von: Mario Reymond, Laura Hellwig

Kommentare

Auf der B27 hat sich ein kurioser Unfall ereignet. (Symbolfoto)
Auf der B27 hat sich ein kurioser Unfall ereignet. (Symbolfoto) © U. J. Alexander/Imago

Nach gegenseitigem Überholen hat es einen Unfall zwischen zwei Autos gegeben. Der eine Beteiligte flüchtete, die andere stand wohl unter Alkoholeinfluss.

Haunetal – Ein kurioser Unfall hat sich am Donnerstag um kurz nach 21 Uhr auf der B27 in der Gemarkung Haunetal ereignet. Eine 35 Jahre alte Frau aus Bebra war dabei mit ihrem Audi A 3 auf das Heck eines VW Passat geprallt, dessen Fahrer seinen Pkw nach dem Überholen bis zum Stillstand abgebremst hatte.

Die Bebranerin, die ihrerseits kurz zuvor den VW Passat selbst schon einmal überholt hatte, fuhr auf. Dabei entstand an ihrem Audi A3 ein Schaden von 3500 Euro.

Kurioser Unfall in Haunetal: Polizei ordnet Blutentnahme an

Der Unfallverursacher flüchtete kurz nach der Karambolage in seinem Passat vom Unfallort. Er ist laut Zeugen etwa 35 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß und hat eine Glatze.

Da die Bebranerin nach Alkohol roch, ordneten die Polizeibeamten bei ihr eine Blutentnahme an. Hinweise an die Polizei unter Tel. 06621/9320. (rey)

Verheerend war ein Unfall bei Haunetal Anfang des Jahres. Ein Opel krachte dabei in einen Peugeot. Zwei Personen wurden schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion