23-Jähriger aus Bad Hersfeld wurde schwer verletzt

Kurz vor Niederaula: Mit Seat Toledo auf der B 62 überschlagen

Das Bild zeigt das zerstörte Auto, im Hintergrund ist ein Rettungswagen zu sehen.
+
Zu einem schweren Unfall ist es auf der B 62 bei Niederaula gekommen.

Schwer verletzt worden ist ein 23-Jähriger aus Bad Hersfeld bei einem Unfall auf der B 62 kurz vor Niederaula. Er war mit seinem Wagen von der Straße abgekommen.

Niederaula - Am Montagabend gegen 21 Uhr wurde die Feuerwehr aus Niederaula zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person zwischen Niederaula und Asbach alarmiert. Der 23 Jahre alte Fahrer eines Seat Toledo aus Bad Hersfeld war auf der B 62 von Asbach in Richtung Niederaula unterwegs gewesen und in Höhe eines Parkplatzes kurz vor Niederaula aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Der Seat durchpflügte einen Flutgraben überschlug sich, schleuderte noch über die Ausfahrt und blieb quer zur Fahrtrichtung in einem Flutgraben stehen. Bei dem Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich der Fahrer bereits in einem Rettungswagen, wo er erstversorgt wurde.

Die Feuerwehr aus Niederaula sicherte die Unfallstelle, beseitigte umherliegende Trümmerteile und reinigte die Fahrbahn. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B 62 in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet, es kam zu keinen Behinderungen. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (yk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.