Nur zweimal verfahren

Landrats-Chauffeur Olaf Meckbach geht nach 33 Jahren in den Ruhestand

+
Übergibt das Steuer des Dienstwagens: Landrats-Chauffeur Olaf Meckbach (rechts) geht nach 33 Jahren in den Ruhestand. Zur Verabschiedung waren neben Landrat Dr. Michael Koch auch seine Vorgänger Dr. Karl-Ernst Schmidt und Roland Hühn (von links) gekommen.

Bad Hersfeld. 33 Jahre lang hat Olaf Meckbach die Landräte des Kreises Hersfeld-Rotenburg sicher und zuverlässig zu Terminen gefahren. Jetzt geht Hessens wahrscheinlich dienstältester Landrats-Chauffeur in den verdienten Ruhestand.

Mit Norbert Kern, Alfred Holzhauer, Roland Hühn, Dr. Karl-Ernst Schmidt und Dr. Michael Koch hat er in dieser Zeit fünf gewählte Landräte fast 60 000 Kilometer pro Jahr über deutsche und auch europäische Straßen geleitet. Hinzu kamen noch vier Erste Kreisbeigeordnete und drei Kreistagsvorsitzende als regelmäßige Fahrgäste. Meckbach stand den Amtsträgern als Gesprächspartner, Zuhörer und manchmal auch als Berater außerhalb der normalen Öffnungszeiten zur Seite.

Pünktlich und verschwiegen

„Neben sicherem Fahren und Pünktlichkeit sind Vertrauen und Verschwiegenheit das wichtigste. Olaf Meckbach hat in all diesen Bereichen einen immens hohen Anspruch an sich und ich habe ihm gerne mein Leben anvertraut. Danke, dass er nicht mit Schmidt in Ruhestand gegangen ist, sondern noch ein Jahr drangehängt hat“, beschreibt Landrat Michael Koch den Bad Hersfelder Meckbach.

„Ich bin 2015 wegen Michael Koch geblieben. Da er neu gewesen ist, musste ihm doch jemand Waldhessen zeigen“, erzählt Olaf Meckbach lachend. Im Mai 1986 wurde der dreifache Vater Fahrdienstleiter, oder heute Fuhrparkmanager, beim Kreisausschuss des Landkreises. Vorher arbeitete er als Kfz-Elektriker und-schlosser. Die Landräte Roland Hühn, Karl-Ernst Schmidt und Michael Koch, der Vorsitzende des Kreistages Horst Hannich, Personalratsvorsitzender Gerhard Eckstein und der Leiter der Verwaltung Jörg Goßmann verabschiedeten Meckbach jetzt im Landratsamt in Bad Hersfeld. Norbert Kern ist bereits verstorben und Alfred Holzhauer war wegen Krankheit verhindert.

„Meine Frau war immer beruhigt, wenn ich Ihr sagte, der Olaf Meckbach fährt mich“, sagte Horst Hannich über seine. „In den 33 Jahren habe ich keinen Unfall gebaut und verfahren habe ich mich nur zweimal. Nicht bei uns im Kreis, sondern in Berlin und Kassel“, erzählt der 64-jährige.

„Zwölf Jahre haben wir auf engstem Raum miteinander verbracht, waren mehr zusammen unterwegs als ich zu Hause bei meiner Frau war“, erzählt Dr. Karl-Ernst Schmidt, Landrat bis 2015.

Schiebedach und Telefon

Roland Hühn, von 1997 bis 2003 Verwaltungschef , erinnerte an die alten Zeiten: „Damals war die Klimaanlage noch das Schiebedach und das Autotelefon konnte man nur beim Fahren benutzen, sonst war die Batterie sofort leer.“ Meckbach und Hühn waren 1997 mit einer fünf Jahre alten Mercedes E-Klasse unterwegs, die „das erste Motorola Autotelefon hatte“. „Ich war gerne hier, mit den fünf Landräten habe ich viel erlebt, was sonst keiner erlebt hat“, verabschiedet sich der Fahrer der Herzen mit einem Lachen. Seine letzte Fahrt mit Landrat Dr. Michael Koch war die Weihnachtstour an Heiligabend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.