Fahrt unter Alkohol endet – dank Zeugen - glimpflich

Laster in Schlangenlinien auf der Autobahn zwischen Bad Hersfeld und Alsfeld unterwegs

Bad Hersfeld. Einen auffälligen Lastwagen mit polnischem Kennzeichen meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer am Mittwoch um 21.45 Uhr bei der Polizeiautobahnstation.

Der Lastzug war zwischen  Bad Hersfeld und Alsfeld in sehr auffälliger Fahrweise auf der BAB 5 in Richtung Frankfurt unterwegs. So nutzte er teilweise beide Fahrspuren. Von Streifenbesatzungen  aus Alsfeld und von der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld konnte der 48-jährige ukrainische Fahrzeugführer schließlich zum Halten bewegt werden. 

Zuvor hatte eine Zeugin bereits telefonisch mitgeteilt, dass der Fahrzeugführer in Höhe Alsfeld/West mehrere Felder Außenschutzplanke touchiert und seine Fahrt einfach fortgesetzt habe. Die Streife aus Hersfeld stellte einen Schaden an 15 Feldern der Schutzplanke fest. Bei der Kontrolle des Fahrers nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr und überprüften den Atemalkohol. Die Polizei veranlasste eine Blutentnahme und stellte den Führerschein sicher. Es entstand ein Sachschaden von etwa 4500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.