Imkerverein Bebra und Umgebung bietet Lehrgang an und wirbt für das Hobby

Lernen, was den Bienen gut tut

bebra/Nentershausen. Einen Ausbildungslehrgang für Bienenhaltung will der Imkerverein Bebra und Umgebung anbieten. Kursleiter sind laut Mitteilung von Karl Wetterau Lothar Wehner aus Nentershausen und Norbert Günther aus Bebra. Beide sind Lehrbeauftragte des Hessischen Imkerverbandes.

Im vergangenen Jahr wurde ein Rückgang um 25 Bienenvölker im Vereinsbereich verzeichnet. Auch in diesem Jahr wollen zwei Imker aus Altersgründen und wegen einer Erkrankung die Bienenhaltung aufgeben. Derzeit werden noch 257 Bienenvölker von 35 Imkern im Imkerverein Bebra gehalten. Das wurde in der Jahreshauptversammlung bekannt und bot Anlass für den neuen Ausbildungslehrgang.

Die Kurse finden am 27. März, am 8. Mai und am 10. Juli jeweils samstags ab 9 Uhr statt. Der theoretische Teil findet vormittags im Sporthaus Asmushausen und der praktische Teil nachmittags auf dem Bienenstand von Vorsitzendem Friedhelm Herbst statt.

Wer Interesse an diesem Hobby hat, werde von erfahrenen Vereinsmitgliedern beraten und betreut, erklärte Wetterau weiter. Interessierte sind zu den Monatsversammlungen des Imkervereins eingeladen, die jeweils am ersten Montag im Monat ab 19.30 Uhr im Breitenbacher Hof in Breitenbach stattfinden. Das nächste Treffen ist am Montag, 1. Februar.

Bis zum 10. Februar sollten sich alle, die am Ausbildungslehrgang interessiert sind, bei Vorstandmitgliedern anmelden. (sis)

Kontakt: Friedhelm Herbst, Telefon 06622/ 76 11; Norbert Günther, Telefon 06622/ 51 49; Walter Fischer, Telefon 06622/ 13 00 und Karl Wetterau, Telefon 06622/ 61 96.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.