Polizei sucht nach Zeugen

Hackfleischklumpen mit Gift: Hund in Rohrbach hatte Glück

Rohrbach. Mehrere vermutlich mit Rattengift präparierte Hackfleischklumpen hat der Hund eines Rohrbachers in dessen Garten Im Rödersgraben aufgestöbert.

Glücklicherweise konnte das Tier aber vom Verzehr zurückgehalten werden, heißt es in der Polizeimeldung. Es wurde ein Strafverfahren gegen Unbekannt eingeleitet.

Die Hackfleischklumpen wurden vermutlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwischen 1 und 8 Uhr ausgelegt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0 in Verbindung zu setzen. (red/nm)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.