Drei Firmen wollen sich in Mecklar-Meckbach ansiedeln

200 neue Jobs im Unternehmenspark Bad Hersfeld/Ludwigsau

+
Die Firma DHL ist bereits in dem Gewerbegebiet ansässig.

Ludwigsau. Im Unternehmenspark Bad Hersfeld/Ludwigsau - dem früheren Gewerbegebiet Mecklar/Meckbach - sollen bis zu 200 neue Arbeitsplätze entstehen.

Bürgermeister Thomas Baumann sagte am Montagabend auf der Gemeindevertretersitzung in Ludwigsau, dass sich in dem Unternehmenspark drei neue Firmen ansiedeln wollen. In einem Dringlichkeitsantrag machte das Gemeindeparlament einstimmig den Weg für die Ansiedlung frei, indem es auf ein Vetorecht, das im Gesellschaftervertrag festgeschrieben ist, verzichtete.

Die Zeit drängt, weil bereits am Dienst, 7. März, die Altgesellschafter über die Ansiedlung beraten wollen.

Die Gesellschafter des Unternehmensparks sind der Landkreis mit 51,6 Prozent, Bad Hersfeld mit 19,36 Prozent, sowie Bebra, Rotenburg und Ludwigsau mit jeweils 9,68 Prozent.

Schon sehr bald soll mit ersten Bauarbeiten begonnen werden. Nach bisherigen Planungen wollen die neuen Firmen am Standort Ludwigsau bereits zum Ende des Jahres den Betrieb aufnehmen.

Um welche Firmen es sich dabei handelt, wollte Bürgermeister Baumann wegen der vereinbarten Vertraulichkeit zwischen den Vertragspartnern nicht sagen. Bislang ist die Firma DHL mit ihrem Verteilzentrum in dem seit Jahren dahindümpelnden Gewerbegebiet ansässig.

Die Pläne für den Bau eines Dampfturbinenkraftwerks hatten sich im Zuge der Energiewende zerschlagen. Zur Zeit gibt es in dem Gewerbegebiet 160 bis 200 Arbeitsplätze, die Neuansiedlung würde diese Zahl verdoppeln.

"Das ist eine Super-Entwicklung für Ludwigsau und den gesamten Landkreis", sagte Bürgermeister Baumann. für die SPD begrüßte Fraktionschef Rainer Koch die Pläne: "Egal, an wen verkauft wird, Hauptsache es bewegt sich endlich was."

Mehr zu dem Thema lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.