Bauarbeiten am Umspannwerk

Neuer Hochspannungsmast in Ludwigsau für die 380-kV-Leitung

+
In Ludwigsau entsteht einer Hochspannungsmast für die 380-kV-Leitung. 

Ludwigsau. Am Umspannwerk in Ludwigsau entsteht ein neuer Hochspannungsmast für die 380-kV-Leitung. 

Wer zwischen Mecklar und Friedlos auf der B 27 am Umspannwerk des Stromnetzbetreibers Tennet vorbeifährt, sieht, wie ein neuer Hochspannungsmast einbetoniert wird und in die Höhe wächst. Er soll die 380-kV-Leitung Mecklar-Dipperz aufnehmen, für deren sichere Verschwenkung am 28. April nachts ein Schutznetz über die Bahnstrecke Bebra – Bad Hersfeld gezogen wird. 

Auch für die Querung der B27 ist ein solches Schutzgerüst mit Netz erforderlich, sodass beim Beobachter der Eindruck aufkommen könnte, Mecklar werde eingezäunt. 

Für Anfang Mai ist die Umschwenkung der stromführenden Leiterseile auf die neue gasisolierte Schaltanlage geplant. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.