Autofahrerin übersah vermutlich Streifenwagen mit Blaulicht

Polizist bei Einsatz angefahren und schwer verletzt

+
Die Autofahrerin übersah vermutlich den Streifenwagen mit Blaulicht.

Ludwigsau. Einen schweren Verkehrsunfall gab es am Donnerstagabend gegen 18 Uhr auf der K1 bei Ludwigsau. Ein Polizist wurde bei einem Einsatz angefahren und schwer verletzt.

Die Besatzung eines Streifenwagens der Polizeistation Bad Hersfeld war von einem Autofahrer zu einem überfahrenen Fuchs auf der K1 zwischen Mecklar und Meckbach gerufen worden.

Der Streifenwagen hielt nach bisher unbestätigten Informationen mit eingeschaltetem Blaulicht vor dem Tier an. Ein Polizeibeamter (55) stieg aus dem Streifenwagen um das Tier zur Seite zu räumen. Im gleichen Moment passierte eine Autofahrerin die Einsatzstelle, übersah offensichtlich den Polizeibeamten und fuhr diesen mit der vorderen rechten Fahrzeugfront so hart an, dass er über die Motorhaube gegen die Frontscheibe krachte, bevor er zurück auf die Straße geschleudert wurde.

Sein Kollege hörte nur einen Knall vom Aufprall, bevor er auf den Unfall aufmerksam wurde. Der angefahrene Beamte blieb schwerst verletzt und nicht ansprechbar auf der Fahrbahn liegen und wurde durch Sofortmaßnahmen versorgt. Mit einem Rettungswagen und Notarztbegleitung wurde der Beamte in ein Krankenhaus gefahren. Sein Kollege erlitt einen Schock.

Polizeibeamter angefahren und schwer verletzt

Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallsachverständiger zur Unfallstelle bestellt, um den Unfall zu rekonstruieren. Eine Streife der Autobahnpolizei Bad Hersfeld übernahm die Unfallaufnahme. Während der Unfallrekonstruktion leuchtete die Feuerwehr auch Ludwigsau die Unfallstelle aus. Beide Fahrzeuge wurden auf Anordnung sichergestellt.

Von TVNews-Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.