1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Ludwigsauer Landfrauenverein Fuldastrand feiert 50-jähriges

Erstellt:

Kommentare

Gründungsmitglied des Landfrauenvereins Fuldastrand und nach wie vor aktive Frau vom Lande: Die 75-jährige Reiloserin Hedwig Sunkel.
Gründungsmitglied des Landfrauenvereins Fuldastrand und nach wie vor aktive Frau vom Lande: Die 75-jährige Reiloserin Hedwig Sunkel, © Wilfried Apel

Der Landfrauenverein Fuldastrand aus Ludwigsau feiert sein 50-jähriges Bestehen. Dort sind alle Frauen willkommen.

Ludwigsau – Ob sie irgendwann einmal am Fuldastrand entlanggegangen sind, ist nicht überliefert. Der Fluss bildete für die in Meckbach, Mecklar, Friedlos und Reilos wohnenden und größtenteils dort auch arbeitenden Ludwigsauerinnen, die sich am 9. Februar 1971 zum Landfrauenverein Fuldastrand zusammenschlossen, auf jeden Fall die alle miteinander verbindende Klammer.

Heute feiern die „Strandbewohnerinnen“ im Friedloser Bürgerhaus – pandemiebedingt ein Jahr später als geplant – das 50-jährige Bestehen des Vereins.

Wie es bei der Gründung im Friedloser Gasthaus „Zum goldenen Engel“ zuging, kann man einem Gedicht von Lilo Fricke, die 18 Jahre lang Vorsitzende des Vereins war, entnehmen: „Sie redeten hin, sie redeten her, nach Friedlos muss ein Landfrauenverein her. Schnell ward man miteinander bekannt und es entstand: der Landfrauenverein Fuldastrand. Die Pöstchen wurden gleichmäßig verteilt, in jedem Ortsteil eine Vorstandsfrau weilt.“ Das war sicherlich ein geschickter Schachzug, und da die Gründungsmitglieder mit Edeltraud Trinter an der Spitze auch viel Werbung für den Verein machten, erhöhte sich die Zahl der Mitglieder binnen drei Jahren auf über 30 Landfrauen.

Was sich im weiteren Verlauf des Gedichts so liest: „Die Mitgliederzahlen wuchsen enorm, und unser Verein kam so richtig in Form. Erwachsenenbildung hieß das schöne Wort, wir hörten viele Vorträge, kochten, backten, bastelten und fuhren, wie es sich gehört, natürlich auch mal fort.“

Eines der Reiseziele war 2008 die Insel Rügen mit allem, was man von Stralsund bis Hiddensee besichtigen konnte. Zu diesem Zeitpunkt war es gerade ein Jahr her, dass Anita Knispel-Heise als Nachfolgerin der nach Lilo Fricke 16 Jahre lang amtierenden Vorsitzenden Helga Schäfer das Ruder des Fuldastrandschiffs, das sie bis heute in Händen hält, übernommen hatte. Ihr Credo: „Wir sind ein Verband von Frauen für Frauen, die das Miteinander genießen und daraus Lebensfreude schöpfen. Bei uns ist jede Frau willkommen, die interessiert ist an Neuem und Altem, und die bereit ist, sich zu informieren und weiterzubilden – ganz egal, ob auf kulturellem, gesellschaftspolitischem, hauswirtschaftlichem oder gesundheitlichem Gebiet.“

Von den acht noch lebenden Gründungsmitgliedern Johanna Fischer (Reilos), Elfriede Freitag (Meckbach), Anna Genau (Mecklar), Ursel Knierim (Friedlos), Erika Knoth (Friedlos), Anna Schade (Mecklar), Hedwig Sunkel (Reilos) und Käthe Willhardt (Meckbach) haben sich fast alle für die Jubiläumsfeier angemeldet. Natürlich steht auch diese im Zeichen der Biene, dem für Fleiß, Engagement und Gemeinsinn stehenden Symbol des „LandFrauen-Verbands“, der sich seit einiger Zeit „mittendrin mit großem F“ schreibt, um das Frauen-Spezifische zu betonen. Darüber hinaus wird die Präsidentin des Landfrauenverbandes Hessen, Hildegard Schuster, erwartet. (Wilfried Apel)

Auch interessant

Kommentare