1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Bürgermeisterwahl in Kirchheim: Axel Schmidt (CDU) löst Amtsinhaber Manfred Koch (SPD) ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christine Zacharias, Nadine Meier-Maaz

Kommentare

 Von seiner Terrasse sieht und hört Bürgermeisterkandidat Axel Schmidt (43, CDU) die Autobahn und das Gewerbegebiet.
Axel Schmidt (43, CDU) © Christine Zacharias

In Kirchheim wurde heute der Bürgermeister neu gewählt. Die Bürgerinnen und Bürger hatten die Wahl zwischen Amtsinhaber Manfred Koch (SPD) und Herausforderer Axel Schmidt (CDU).

+++ 18.50 Uhr +++ Das Ergebnis steht nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen fest: Axel Schmidt löst den langjährigen Amtsinhaber Manfred Koch ab. 53,86 Prozent machen ihn zum Sieger der Bürgermeisterwahl in Kirchheim.

Der strahlende Sieger: Axel Schmidt (CDU) nach seiner Wahl zum Bürgermeister von Kirchheim.
Der strahlende Sieger: Axel Schmidt (CDU) nach seiner Wahl zum Bürgermeister von Kirchheim. © Christine Zacharias

In Kirchheim 2 war Schmidt auf 60,36 Prozent gekommen.

+++ 18.30 Uhr +++ Auch den zweiten Briefwahlbezirk entscheidet Schmidt mit 52,09 Prozent knapp für sich.

+++ 18.20 Uhr +++ 51,8 Prozent für Amtsinhaber Koch in Frielingen, 53,73 in Gossmannsrode. Im Briefwahlbezirk 1 sind es 56,2 für Herausforderer Schmidt. Auch Landrat Torsten Warnecke (SPD), Erster Kreisbeigeordneter Dirk Noll (SPD) und Landtagsabgeordnete Tanja Hartdegen (ebenfalls SPD) sind inzwischen vor Ort. Die Wahlbeteiligung liegt nach 12 von 15 Bezirken bei nun 69 Prozent. 56 Prozent stimmten in Reckerode für Koch.

Bürgermeisterwahl in Kirchheim: Im Bürgerhaus hat die Auszählung der Wählerstimmen begonnen.
Bürgermeisterwahl in Kirchheim: Im Bürgerhaus hat die Auszählung der Wählerstimmen begonnen. © Christine Zacharias

+++ 18.15 Uhr +++ Die Wahlhelfer sind offenbar schnell. Nach neun von 15 Schnellmeldungen liegt Manfred Koch noch mit 56,09 Prozent vorn. In seinem Wohnort Heddersdorf kam er auf 65,33 Prozent, in Willingshain auf 62,5 . Schmidt erhielt in Gersdorf 54 Prozent und 52,8 in Gershausen. Die Wahlbeteiliung liegt bei 47,32 Prozent.

+++ aktualisiert am 15.5.2022 um 18.10 Uhr +++ Im Bürgerhaus in Kirchheim haben die Wahlhelfer nun mit der Auszählung der Wählerstimmen begonnen.

Kirchheim - Er ist mit 24 Jahren im Amt der dienstälteste Bürgermeister im Kreis. Manfred Koch hat Erfahrung, er weiß, wie Kommunalpolitik funktioniert, er kennt die Ansprechpartner in den Behörden und bei der Wirtschaft und er hat immer noch Spaß an der Aufgabe. Deshalb strebt der 60-jährige Heddersdorfer eine weitere Amtszeit an, in der er große Projekte verwirklichen will: neue Baugebiete, eine neue Kindertagesstätte, Neuansiedlungen im Einzelhandel und Verbesserungen für die Feuerwehr.

Das Bild Manfred Koch im Porträt.
Kirchheims Bürgermeister Manfred Koch kandidiert erneut. © Christine Zacharias

Axel Schmidt (CDU) dagegen findet, das in den letzten Jahren viel zu wenig in Kirchheim passiert ist. „Kirchheim kann mehr“ ist sein Wahlkampfslogan. Der 43-Jährige will frischen Wind ins Rathaus bringen, wirft dem Amtsinhaber Schlendrian vor und zu wenig zupackend zu sein. Schmidt hat praktisch jedes Haus in Kirchheim besucht, um sich vorzustellen und viel Unzufriedenheit wahrgenommen. Er will sich neben den Großprojekten darum kümmern, dass auch die kleinen Dinge funktionieren.

Axel Schmidt
Axel Schmidt © CDU Kirchheim

Bis 18 Uhr sind die Wahllokale in Kirchheim geöffnet. Danach erfahren Sie an dieser Stelle, wie die Wahl ausgegangen ist.

Lesen Sie auch: So präsentierten sich die Kandidaten beim Leserforum der HZ

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion