Metalldiebe stehlen Erdungskabel

Obersuhl. Gleich zweimal haben bislang unbekannte Täter in Obersuhl an der Bahnstrecke Eisenach-Bebra zugeschlagen. Insgesamt 14 Erdungseile zwischen Strommast und Schiene sowie 148 Erdungsdrähte an Schallschutzwänden haben die Diebe abmontiert und gestohlen. Die Tatzeit liegt nach Angaben der Bundespolizei zwischen Freitagmittag und Dienstagvormittag. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Über das Eigentumsdelikt hinaus bringen die Metalldiebe durch ihr Vorgehen nicht nur sich selbst, sondern auch Personen, die sich zu einem späteren Zeitpunkt am Tatort aufhalten, in Lebensgefahr, warnen die Beamten. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. (pgo)

Hinweise: 05 61/81 61 60

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.