5000 Euro Schaden angerichtet und weggefahren

Betrunken mit Auto gegen Laterne in Wildeck: Führerschein weg

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
Ein Autofahrer hat bei einer Alkoholfahrt Schaden angerichtet. (Symbolbild)

Weil er offenbar betrunken einen Unfall verursacht hatte, ist ein 34-jähriger Autofahrer aus Wildeck seinen Führerschein vorerst los.

Wildeck - Der Mann hatte bei seiner nächtlichen Unglücksfahrt Schaden in Höhe von 5000 Euro angerichtet.

Nach Angaben der Polizei war der Mann in der Nacht zu Samstag auf der Eisenacher Straße in Obersuhl unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. An der Einmündung Auweg beschädigte das Auto ein Verkehrsschild, eine Straßenlaterne und schließlich einen kleinen Baum. Dann fuhr der Mann weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Polizeibeamte trafen ihn später in seiner Wohnung an. Weil er betrunken war, wurden gleich zwei Blutentnahmen angeordnet. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.    

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.