Unfall auf Baustelle

Muldenkipper in Obergeis umgestürzt: Feuerwehr muss Fahrer befreien

Das Foto zeigt den auf der Seite liegenden Muldenkipper in Obergeis.
+
Unfall in Obergeis: Ein Muldenkipper ist umgestürzt, der Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden.

Zu einem Unfall in Obergeis ist die Feuerwehr am Mittwochmorgen ausgerückt. Dort war ein Muldenkipper umgestürzt.

Obergeis - Im Neuensteiner Ortsteil Obergeis ist am Mittwoch gegen 10.15 Uhr ein Muldenkipper umgestürzt. Der Fahrer wurde dabei verletzt.

Am Mittwochmorgen gegen 10.15 Uhr wurden die Feuerwehren der Tagesalarmbereitschaft Neuenstein, Obergeis und Bad Hersfeld zu einem Unfall mit eingeklemmter Person an der Schulstraße in Obergeis gerufen. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle fanden die Einsatzkräfte einen Muldenkipper auf einer Baustelle vor, der beim Abladen von Schüttgut auf die Fahrerseite gekippt war.

Der Fahrer des Muldenkippers war verletzt im Fahrerhaus eingeschlossen, aber entgegen erster Annahme nicht eingeklemmt. Da der Muldenkipper auf der Fahrerseite lag, wurde der Fahrer von der Feuerwehr durch die Frontscheibe aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben.

Ein Rettungswagen brachte den verletzten Fahrer schließlich mit Notarztbegleitung in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld. Der Muldenkipper musste von einem Bergedienst für Lkw geborgen werden. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. (yk/nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.