Berufe mit farbiger Zukunft

+
Glückliche Handwerker: Während der überbetrieblichen Ausbildung hat das 2. Ausbildungsjahr der Maler und Lackierer mit Ausbilder Klaus Schmähling und Lehrlingswartin Astrid Kolb unter anderem den Klassenraum der Straßenbauer in den Beruflichen Schulen Bebra gestaltet.

Bad Hersfeld. Wenn man Handwerker fragt, was das Schöne an ihrem Beruf ist, dann kommt oft als Antwort: „Ich sehe jeden Tag, was ich geschafft habe.“

In den Berufen der Innung für Farbe und Raumgestaltung Hersfeld-Rotenburg trifft dies in besonderem Maße zu.

Egal, ob man ein Auto lackiert oder einen Fußboden verlegt, ob man Gardinen dekoriert oder ein Zimmer tapeziert. Oft fährt man an einem Haus vorbei und freut sich noch nach Jahren über die gelungene Gestaltung der Fassade. Man lernt viele Menschen und Baustellen kennen und erlernt neue und alte Handwerkstechniken und wie man sie professionell einsetzt.

Ausbildung mit interessanten Schwerpunkten 

Download

PDF der Sonderseite Handwerk

In den Mitgliedsbetrieben werden verschiedene Berufe ausgebildet: In einer meist dreijährigen Ausbildung kann man Maler- und Lackierergeselle werden. Hierbei kann man zwischen den Ausbildungsschwerpunkten „Gestaltung und Instandhaltung“, „Bauten- und Korrosionsschutz“ und „Kirchenmalerei und Denkmalpflege“ wählen. Die Ausbildung zum Raumausstatter beinhaltet neben Tapezier- und Bodenbelagsarbeiten auch Gardinendekoration und Polsterarbeiten. Eine weitere Möglichkeit ist die Ausbildung zum Fahrzeuglackierer. In den modernen Lackierwerkstätten der Fachbetriebe sorgt man für Topqualität bei der Reparatur und Beschichtung von Fahrzeugen aller Art – vom Roller bis zum Lkw. Und nach der Ausbildung ist die Karriereleiter noch lange nicht zu Ende. Die Weiterbildung zum Meister oder Techniker, zum Betriebswirt im Handwerk oder Bauleiter steht jedem offen.

Am 9. und 10. März ist Ausbildungsmesse in der Schildehalle in Bad Hersfeld. Hier hat die Innung einen Info- und Mitmachstand. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.