Von Natur aus schön

+
Funktional: Einer der von Natursteine Funk gestalteten Flure der Wohneigentumsanlage „Zuse-Höfe“. In der Mitte Steinmetzmeister und Steintechniker Bernd Eberlein.

Ronshausen. Die in weitem Umkreis einmalige Vielfalt des Angebots und die große Leistungsfähigkeit sind es, die die Ronshäuser Firma Natursteine Funk auszeichnen. Ganz egal, ob es um eine Außentreppe oder um eine komplette Treppenhausanlage geht: Der Handwerksbetrieb ist kompetenter Ansprechpartner.

Längst weiß es jeder: Ausgesuchte, unter anderem auf den führenden Handelsplätzen in Italien direkt eingekaufte Materialien, qualitativ hervorragende Arbeit und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben dazu geführt, dass immer mehr Bauherren mit Natursteine Funk zusammenarbeiten, bis ins letzte Detail Möglichkeiten ausloten und Aufträge an das Ronshäuser Unternehmen vergeben. Jüngste Vorzeigeobjekte: Natursteine Funk war mitbeteiligt an der Neu- und Ausgestaltung der Hotelhalle eines Vier-Sterne-Plus-Hotels in Grömitz, an der Neu- und Ergänzungsverlegung von Betonwerkstein im OBI-Markt in Bad Hersfeld, und zuständig für die Lieferung und Verlegung von insgesamt rund 1200 Quadratmetern Granitstein mit geschliffener Oberfläche in der Wohneigentumsanlage „Zuse-Höfe“ in Bad Hersfeld. „Das war von der Logistik und der pünktlichen Anlieferung her schon eine große Herausforderung für uns, aber wir haben es geschafft“, freut sich Bernd Eberlein.

Gemeinsam mit Ehefrau Gudrun und einem engagierten und qualifizierten Team von Mitarbeitern erfüllt der Steinmetzmeister und Steintechniker fast jeden gestalterischen Wunsch. Sein Kundenkreis erstreckt sich bis nach Kassel, Fulda und Erfurt. Und eben auch in die Kreisstadt, wo man sich nicht nur in den Atrien der „Zuse-Höfe“ von der Leistungsfähigkeit von Natursteine Funk überzeugen kann, sondern auch im historischen Dekanatsgebäude an der Bad Hersfelder Stadtkirche. Jeder, der ab Anfang Mai die neue Verwaltungszentrale der Kirchenkreise Hersfeld und Rotenburg betritt, geht über Blockstufen und Bodenplatten von Natursteine Funk: gewonnen aus sorgfältig ausgesuchtem, hellen Friedewälder Quarzsandstein und steinmetzmäßig angeglichen an den vorhandenen Bestand. „Alle Kanten wurden mit großer Sorgfalt von Hand geschlagen“, berichtet der Firmenchef.

Download

PDF der Sonderseite Stark vor Ort

Überall sichtbar ins Auge fallen von Natursteine Funk gestaltete neue Außentreppen. Mit vergleichsweise geringem Umbauaufwand entsteht oft ein ganz neuer Hauseindruck – eine im wahrsten Sinne des Wortes aufpolierte Visitenkarte eines bereits bestehenden Hauses. Insbesondere in Kombination mit der Neuanlage einer Terrasse kann man den Gebrauchswert sinnvoll steigern. „Immer wieder staunen unsere Kunden, wie man jedes Haus aufwerten kann“, betonen Eberleins.

Ein gewisser Trend ist übrigens, dass außen wie innen mit anthrazitfarbenem Naturstein gearbeitet wird. Gerade bei jungen Leuten kommt es gut an, wenn Hauseingangsbereich, Hausfußboden und Hausinnentreppen aus dem gleichen Material sind. „Bei uns kann jeder Kunde sicher sein, dass nichts zusammengestückelt wird. Alles wird aus einem einzigen, sorgfältig ausgewählten Natursteinblock geschnitten und zum Beispiel mit satinierter und gelaserter Oberfläche verlegt“, unterstreicht Bernd Eberlein.

Grabsteingestaltung

Natürlich ist Natursteine Funk auch für diejenigen da, die einen lieben Menschen verloren haben und auf dem Friedhof an ihn erinnern wollen. Zum einen steht eine große Auswahl an Grabsteinen bereit. Zum anderen ist es möglich, ganz individuell nach würdevollen Lösungen zu suchen oder anhand von Skizzen auf persönliche Wünsche einzugehen.

(zwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.