Die HNA testete die Internetauftritte der Kommunen im Kreisteil Rotenburg

Das Netz im Test

Anschaulich: Die Gemeinden der Region präsentieren sich im Internet allesamt sehr modern. Damit sind sie im Vergleich zu anderen nordhessischen Landkreisen vorbildlich. Foto: Kessler

Rotenburg. Informativ, funktionell, übersichtlich – so sollte die Internetpräsenz einer Kommune aussehen. Wie die Situation im Kreisteil Rotenburg ist, überprüfte die HNA in ihrer Testaktion.

Geprüft und miteinander verglichen wurden die Internetseiten der Kommunen Rotenburg, Bebra, Alheim, Wildeck, Ronshausen und Nentershausen. Die Gemeinde Cornberg verfügt noch nicht über eine eigene Website. Sie ist mit einem Eintrag in dem Suchportal meinestadt.de vertreten. Hier werden im Wikipedia-Stil die wichtigsten Eckdaten der Gemeinde aufgelistet, einen regelmäßig aktualisierten Bereich mit Informationen von der Gemeindeverwaltung gibt es aber nicht.

Kriterien der Prüfung waren der optische Eindruck, den die Seiten auf den Benutzer machen, die Aktualität der Informationen und der nachrichtlichen Beiträge, die Übersichtlichkeit, die Anzahl der nötigen Klicks, um zu Veranstaltungskalendern und Öffnungszeiten der Verwaltungen zu gelangen, sowie die Ladezeiten.

Zusätzliche Vorzüge der einzelnen Seiten, wie beispielsweise der Spezialmodus der Bebraer Seite für Sehbehinderte, wurden ebenfalls berücksichtigt. Bei der Übersichtlichkeit kam es darauf an, wie die Seiten inhaltlich in Kategorien wie Verwaltung, Tourismus, Politik, Wirtschaft und Ähnlichem gegliedert sind. Statt Schulnoten oder Punkte zu vergeben, wurden die Vor- und Nachteile der einzelnen Internetauftritte aufgelistet. Wirklich grobe Schnitzer hat sich keine Kommunen geleistet.

Von Patrick Kessler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.