Jetzt härtet der Beton aus

Neue Fuldabrücke in Bad Hersfeld soll bis Juni fertig sein

Die Arbeiten für die neue Fuldabrücke in Bad Hersfeld laufen auf Hochtouren
1 von 45
DSC00410.JPG
Die Arbeiten für die neue Fuldabrücke in Bad Hersfeld laufen auf Hochtouren
2 von 45
DSC00410.JPG
Die Arbeiten für die neue Fuldabrücke in Bad Hersfeld laufen auf Hochtouren
3 von 45
DSC00410.JPG
Die Arbeiten für die neue Fuldabrücke in Bad Hersfeld laufen auf Hochtouren
4 von 45
DSC00410.JPG
Die Arbeiten für die neue Fuldabrücke in Bad Hersfeld laufen auf Hochtouren
5 von 45
DSC00410.JPG
Die Arbeiten für die neue Fuldabrücke in Bad Hersfeld laufen auf Hochtouren
6 von 45
DSC00410.JPG
Die Arbeiten für die neue Fuldabrücke in Bad Hersfeld laufen auf Hochtouren
7 von 45
DSC00410.JPG
Die Arbeiten für die neue Fuldabrücke in Bad Hersfeld laufen auf Hochtouren
8 von 45
DSC00410.JPG
Die Arbeiten für die neue Fuldabrücke in Bad Hersfeld laufen auf Hochtouren
9 von 45
DSC00410.JPG

Bereits seit einigen Monaten wird auf beiden Seiten des Fuldaufers zwischen Kurpark und B62 in Bad Hersfeld gearbeitet.

Rubriklistenbild: © Daniel Blöthner/Vollack Hallen- und Stahlbau/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Online-Benefizkochen im Stern in Bad Hersfeld mit Sternekoch Constantin Kaiser und Schauspielerin Elisabeth Lanz
Das große Online-Benefizkochen zu Gunsten der Stiftung Hospital, das vom Hotel zum Stern mit der HZ und dem …
Online-Benefizkochen im Stern in Bad Hersfeld mit Sternekoch Constantin Kaiser und Schauspielerin Elisabeth Lanz
Abriss des Heringer Hallenbades hat begonnen
Vierzehn Jahre nach der Schließung hat der Abriss des alten Hallenbades in Heringen begonnen.
Abriss des Heringer Hallenbades hat begonnen

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.