Stadt und Vereine laden wieder alle neuen Rotenburger zum Empfang ein

Neubürger willkommen

Rotenburg. Herzlich willkommen in Rotenburg! Auch für das Jahr 2010 lädt die Stadt Rotenburg zur Neubürgerbegrüßung ein. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit verschiedenen Rotenburger Vereinen organisiert, sagt Stefan Brand, Leiter des Verkehrs- und Kulturamtes der Stadt Rotenburg.

Die Informationsveranstaltung findet am Sonntag, 17. Januar, von 11 bis 14 Uhr im Foyer und im Sitzungssaal des neuen Rathauses am Marktplatz statt. Alle Neubürgerinnen und Neubürger, die ihren Wohnsitz seit Dezember 2008 nach Rotenburg verlegt haben, sind nach den Worten Brands herzlich eingeladen.

Schnell eingewöhnen

Bürgermeister Manfred Fehr werde die Neubürgerinnen und Neubürger willkommen heißen und ihnen Informationen an die Hand geben, die für eine schnelle Eingewöhnung wichtig sein könnten. Verschiedene Vereine stellen ihre Vereinsaktivitäten vor und stehen für Gespräche gern zur Verfügung.

Viele Informationen

Nach Angaben Brands liegt an diesem Tag umfassendes Informationsmaterial zum Mitnehmen bereit, und es werde darüber hinaus reichlich Gelegenheit geben, miteinander ins Gespräch zu kommen. „Ich möchte die Neubürgerinnen und Neubürger kennen lernen, ihnen aber auch Gelegenheit geben mit weiteren neuen Rotenburgern ins Gespräch zu kommen“, sagt Bürgermeister Manfred Fehr.

Bitte anmelden

Eine Anmeldung zur Neubürgerbegrüßung sei aus organisatorischen Gründen sehr wichtig. Die Anmeldungen nimmt das Verkehrs- und Kulturamt Rotenburg, Telefon: 06623/ 55 55, entgegen. Anmeldeschluss ist der 8. Januar 2010. Die Teilnahme ist kostenlos. (m.s.)

www.rotenburg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.