Umweltschutztechnik-Angebot ab Sommer in Bebra

Neue Fachschule öffnet im August

BEBRA. Eine Fachschule für Umweltschutztechnik wird es ab August an den Beruflichen Schulen in Bebra geben. Der Studiengang „Umweltschutztechnik – Schwerpunkt Nachhaltige Energietechnik“ steht berufsbegleitend denjenigen offen, die eine abgeschlossene Meisterprüfung im Bereich Schornsteinfeger, Klima - Heizung - Sanitär, Elektrotechnik, Energieberatung oder eine Technikerausbildung einschlägiger Fachrichtungen erfolgreich absolviert haben. Die Ausbildung ist kostenfrei.

Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz und Schulleiter Wolfgang Haas freuen sich über diese Erweiterung des Bildungsangebots der Region.

Auch eine Technikerschule für Maschinentechnik und das Weiterbildungsangebot technische Betriebswirtschaft werden in Bebra angeboten. (zpk) Anmeldung: Berufliche Schulen Bebra, Auestraße 30, Bebra, Telefon 0 66 22/74 93.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.