1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Saison im Museum Burg Wendelstein in Vacha beginnt am Samstag

Erstellt:

Kommentare

Sch(m)erzhaftes Thema: Museumsleiter Eugen Rohm ist mit den letzten Vorbereitungen für die neue Sonderausstellung mit Zahnarzt-Karikaturen von Horst Saar beschäftigt.
Sch(m)erzhaftes Thema: Museumsleiter Eugen Rohm ist mit den letzten Vorbereitungen für die neue Sonderausstellung mit Zahnarzt-Karikaturen von Horst Saar beschäftigt. © Heiko Matz

Im Museum Burg Wendelstein in Vacha startet die neue Saison. Die Winterpause wurde genutzt, um für rund 37 000 Euro die Fenster zu erneuern.

Vacha - Ab Samstag, 2. April, sind wieder Besucher in der Burg Wendelstein willkommen. Zum Saisonauftakt, berichtet Museumsleiter Eugen Rohm, wird eine neue Sonderausstellung präsentiert: Im Erdgeschoss sind unter dem Titel „Der Zahnarzt – dein Freund und Helfer“ Karikaturen von Horst Saar aus Vacha zu sehen. Trotz Schließzeit herrschte während der Wintermonate teils reger Betrieb. Mehrere Fenster, die nach Angaben von Bürgermeister Martin Müller (CDU) undicht und nicht mehr reparabel waren, wurden durch neue ersetzt – im Saal und in der Puppenstube im obersten Geschoss komplett und im Flurbereich teilweise. Weiterer Bedarf bestehe allerdings noch im zweiten Geschoss. Für die 37 000 Euro teure Sanierung wurden 25 000 Euro Fördergeld aus einem Soforthilfeprogramm für Heimatmuseen verwendet.

Für das erste Halbjahr sind bereits zwei Veranstaltungen geplant. So soll es zum internationalen Museumstag am Sonntag, 15. Mai, eine große Museumsnacht unter dem Motto „Alle Museen – ein gemeinsamer Aktionstag“ geben. Und für Freitag, 10. Juni, habe der Museumsverein einen Vortrag über die Felda-bahn organisiert. Die Eintrittspreise für das Museum in der Burg sind unverändert: Drei Euro für Erwachsene, ein Euro für Kinder ab 6 Jahren, jüngere Besucher zahlen nichts. „Und wenn jemand nur den Grenzfilm sehen will, der in der Abteilung Stadtgeschichte gezeigt wird, bezahlt er nur 1,50 Euro“, sagt Eugen Rohm. Daneben ist es auch möglich, den Turm an der Burg Wendelstein zu besteigen. Die Aussichtsplattform in 19 Metern Höhe war 2010 eröffnet worden – nach Umbau und Sanierung des Turms. Der Aufstieg kostet einen Euro.

Wichtig wäre es, befindet der Museumschef, auf dem Museumsgelände eine Behindertentoilette zu schaffen und die Toilette in der ersten Etage zu sanieren. Es gäbe noch weit mehr zu tun, bestätigt der Bürgermeister: „Die Burg Wendelstein ist ja unser ältestes Objekt – ein Gebäude aus dem zwölften Jahrhundert.“ Es bestehe erheblicher Sanierungsbedarf. „Das ist ein Großprojekt, das wir mal angehen müssten. Aber jetzt hat erst mal das Rathaus Priorität. Erst wenn das fertig ist, kann man das nächste historische Gebäude in Angriff nehmen“, erklärte er.

Öffnungszeiten: Das Museum in der Burg Wendelstein in Vacha kann ab Samstag, 2. April, 14 Uhr, wieder zu den gewohnten Zeiten besucht werden: dienstags, donnerstags und freitags 10 bis 17 Uhr, mittwochs 10 bis 12 Uhr, samstags, sonntags und feiertags 14 bis 17 Uhr. Montags ist geschlossen.

Von Beate Funk

Auch interessant

Kommentare