Neuer Dorfplatz mit Innenminister Beuth eingeweiht

Asmushausen. „Mit Sinn und Verstand" sei hier gearbeitet worden, bekundete Hessens Innenminister Peter Beuth bei seinem Besuch in Asmushausen.

Ortsvorsteher Richard Berge führte den von seinen Sicherheitsleuten begleiteten Minister über den neu gestalteten Platz, bevor Beuth dem Ortsvorsteher im Festzelt die „Freiherr-vom-Stein-Ehrenurkunde“ überreichte.

Denkmalschutz, Ästhetik, Naturverbundenheit - das alles sei in Asmushausen sinnvoll zusammengeführt worden, lobte der Minister. „Dass hier dann noch die Feté stattfindet, ist auch super“, sagte der Minister angesichts der Tatsache, dass die Asmushäuser das Festzelt für ihre 750-Jahrfeier mitten auf dem neuen Platz aufgestellt hatten.

Dabei wolle er seinen Gastgebern weniger zur 750-Jahrfeier gratulieren, auch nicht zu dem neu geschaffenen Platz, sondern: „Zu ihrer tollen Dorfgemeinschaft. Denn die habe ich hier erlebt.“ Anschließend händigte er Richard Berge die Urkunde aus, mit der die hessische Landesregierung „die von den Einwohnerinen und Einwohnern zum Wohl des Gemeinwesens geleistete Arbeit“ würdigen will.

Zuvor hatte Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt betont, es sei wichtig gewesen, dass in der Ortsmitte auch Gebäude abgerissen worden seien. Nur so sei Platz für Neues entstanden. Gerhard Rohde vom Amt für Bodenmanagement lobte das Durchhaltevermögen der Asmushäuser und die Zusammenarbeit der Eigentümer und der verschiedenen Behörden, die an dem Projekt beteiligt waren - siehe Hintergrund.

Spontanen Applaus erhielt Ortsvorsteher Richard Berge. Der scherzte, die Insekten hätten ihr neues Zuhause, ein Insektenhotel auf dem neu entstandenen Mehrgenerationenplatz, bereits angenommen. Dass alle an einem Strang gezogen haben, daran erinnerte Berge. Viele Asmushäuser haben sich beteiligt. und viel geleistet. „Danke, wie gut das in den vergangenen Jahren gelaufen ist.“

Von Achim Meyer

Lesen Sie mehr zu diesem Thema in der gedruckten Ausgabe unserer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.