Neuer Platz zum Planschen in Ronshausen

Neuer Anlaufpunkt für Kinder: Viele Einrichtungen unterstützten die Schaffung eines Wasserspielplatzes in Ronshausen. Am Tag der Einweihung war schon viel los. Foto: Achim Meyer

Ronshausen. Der neue Wasserspielplatz in Ronshausen wurde nun an die Kinder übergeben. Der Förderverein konnte viele Unterstützer gewinnen.

Angenommen wird er gut: Gleich am Tag der Einweihung planschten die Gäste eines ganzen Kindergeburtstags auf dem neuen Wasserspielplatz am Hersfelder Eckchen in Ronshausen. Mit dabei waren auch zahlreiche Erwachsene, denn viele Einrichtungen hatten die Schaffung des neuen Kinderspielplatzes unterstützt.

Der sei „ein Traum der Erwachsenen“ gewesen, berichtet Rainer Hildebrandt, Vorsitzender des Fördervereins für naturnahe Spielplätze in Ronshausen. Gegründet für die Neugestaltung des Spielplatzes am Luisenweg im Jahr 2009, baute der Förderverein später noch einen Entdeckerwagen für die Kita und einen sogenannten Dirtbikepark an der Kehlbergkampfbahn.

Um die Kosten des Wasserspielplatzes zu stemmen, gewann der Förderverein viele Unterstützer: 5000 Euro spendete die Stiftung „Ein Herz für Kinder“, 2000 Euro die Sparkassenstiftung. 1000 Euro brachte der Heimat- und Verkehrsverein auf, gut 700 Euro aus dem Erlös des vergangenen Weihnachtsmarkts spendete der Arbeitskreis der sozialdemokratischen Frauen. Zu den Unterstützern zählten außerdem die Sparkasse selbst, der Verein Jugend- und Bewährungshilfe Bad Hersfeld, die EAM und die Gemeinde.

Über 11000 Euro kosteten die Spielgeräte, darunter auch eine archimedische Schraube, mit der die Kinder Wasser aus dem Breitenbach auf ihre Spielgeräte befördern und anschließend stauen und umleiten können. Indem die Vereinsmitglieder beim Aufbau der Geräte Eigenleistung erbrachten, konnten sie weitere Kosten vermeiden.

Auszubildende von der Lehrbaustelle Bebra halfen, indem sie rundherum pflasterten. Bürgermeister Markus Becker, der als Vereinsmitglied selbst mitgebaut hatte, dankte den vielen Unterstützern.

Hintergrund: Im Internet für Ronshausen stimmen

Für ein weiteres Projekt will sich der Förderverein finanzielle Unterstützung aus der sogenannten Fanta-Spielplatz-Initiative eines Getränkekonzerns sichern.

Auf dem Spielplatz an der Hutweide sollen ein Niedrigseilgarten und ein Sandkasten entstehen. Außerdem soll der Spielturm saniert werden. Die Spielplatz-Initiative vergibt 100 Preise in Höhe von 1000 bis 20 000 Euro für die Neugestaltung von Spielplätzen.

Rainer Hildebrandt hofft, dass im Juli möglichst viele Unterstützer die Internetseite des Wettbewerbs besuchen und dort für den Ronshäuser Spielplatz stimmen: http://spielplatzinitiative.fanta.de

(Von Achim Meyer)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.