„Drop in(klusive)“

Neues Angebot für Eltern und Kinder in Haunetal

Neue Koordinatorin Mehrgenerationenhaus (MGH) Haunetal Martina Allmeroth-Akien am DGh Rhina
+
Sie freut sich über das neue Angebot: Die Koordinatorin Mehrgenerationenhaus Haunetal Martina Allmeroth-Akien.

Neukirchen. Ein neues Angebot für Eltern und Kleinkinder gibt es demnächst in Haunetal – gefördert von der Karl-Kübel-Stiftung sowie dem Hessischen Sozialministerium und mitfinanziert durch die Marktgemeinde.

„Wir sind stolz, der erste Willkommensort im Landkreis Hersfeld-Rotenburg zu sein“, teilt die Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses Haunetal (MGH), Martina Allmeroth-Akien, mit. „Drop in(klusive)“ nennt sich das Angebot unter dem Dach des MGH, das bisher einmalig im Landkreis sei.

Ab Mittwoch, 14. Februar, findet es im Krippenbereich der Kita Haunetal in Neukirchen unter der Leitung von Joana Breitbart wöchentlich von 15.30 bis 17.30 Uhr statt. Eingeladen sind Eltern mit Kindern im Alter zwischen null und drei Jahren.

„Drop in(klusive)“ ist ein offener und kostenfreier Treff für alle Eltern mit Kindern, die sich informieren, austauschen, gemeinsam mit den anderen Eltern und Kindern spielen, essen und trinken wollen. Drop in (übersetzt: „Schau rein“) soll die Lücke in der Präventions- und Bildungskette zwischen Geburtsnachsorge, Frühen Hilfen und Kindertageseinrichtung schließen.

Bewegung und alltagsintegrierte Sprachförderung sowie Unterstützung und Vermittlung bei besonderen familiären und erzieherischen Anliegen gehören ebenfalls dazu – orientiert am tatsächlichen Bedarf der Teilnehmenden, ihren Bedürfnisse und Interessen. Hessenweit können 99 Standorte gefördert werden, heißt es, drei in jedem der 33 hessischen Jugendamtsbezirke. (red/nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.