Erste Spur führte ins Leere

Bad Hersfeld: Suche nach Leiche in der Fulda vorerst abgebrochen

+
Das THW aus Kassel ist samt Boot angerückt.

Bad Hersfeld. Die Suche nach der Leiche eines in Gera getöteten Mannes in der Fulda ist am Dienstag wie angekündigt fortgesetzt worden. Um 12.30 Uhr wurde sie aber erneut unterbrochen.

Aktualisiert um 14.32 Uhr: Der erste Fund eines Schuhs erwies sich offenbar als Spur ins Leere. Das THW hat von einem Boot aus mit Stangen (Staaken) vom Wasser aus das Ufer abgesucht, wo vorher die Leichenspürhunde laut anschlagen hatten.

Aufgrund der starken Strömung in der Fulda, die unter der Wasseroberfläche wegen des Hochwassers noch erheblich stärker ist, und dem vielen Treibholz im Wasser konnte die Suche nicht von Tauchern unterstützt werden.

Gegen 12.30 Uhr wurde die Suche aufgrund der widrigen Umstände vorerst erfolglos abgebrochen.

+++++

11.40 Uhr:Nicht nur das viele Holz im Wasser, auch die Strömung erschwert die Suche und macht die Arbeit der Taucher fast unmöglich.

Inzwischen sollen zwei Hunde angeschlagen haben und ein Kleidungsstück gefunden worden sein.

++++++

10.32 Uhr: Im Einsatz sind unter anderem das THW aus Kassel und ein Leichenspürhund aus Göttingen. Auch eine Spezialeinheit der hessischen Bereitschaftspolizei mit Tauchern aus der Nähe von Frankfurt ist nach Bad Hersfeld gekommen.

Gesucht wird aktuell am Eichhofwehr sowie im Umkreis von rund 200 Metern. Dort soll in der vergangenen Woche schon mal ein Hund angeschlagen haben.

Schwierig gestaltet sich die Aktion, weil unter Wasser alles voller Totholz ist. 

Zuletzt hatte es am Mittwoch vergangener Woche eine größere Suchaktion gegeben. 

Was dahinter steckt

Die Staatsanwaltschaft Zwickau hatte vor rund anderthalb Wochen gegen zwei Jugendliche einen Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Mordes an einen Mann aus Gera erlassen.

Die beiden sollen gestanden haben, am 11. November einen 45-Jährigen auf einem Parkplatz in Gera überfallen zu haben, um an dessen Auto zu kommen.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen jungen Mann (20) und eine junge Frau (17). Der 20-Jährige habe mit einem Messer auf das Opfer eingestochen. Laut Staatsanwaltschaft legten die mutmaßlichen Täter das Opfer dann in den Kofferraum des Wagens und warfen die Leiche bei Niederaula in die Fulda.

Suche nach Leiche in der Fulda

Suche nach Leiche in der Fulda
 © TVNewsHessen
Suche nach Leiche in der Fulda
 © TVNewsHessen
Suche nach Leiche in der Fulda
 © TVNewsHessen
Suche nach Leiche in der Fulda
 © TVNewsHessen
Suche nach Leiche in der Fulda
 © TVNews Hessen
Suche nach Leiche in der Fulda
 © TVNews Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.